Über Altlasten

Altlasten sind Verunreinigungen des Untergrundes oder Abfallablagerungen, die vor 1989 entstanden sind und von denen erhebliche Gefahren für die Gesundheit des Menschen oder die Umwelt ausgehen.

  • Ursache von Altlasten

    Altlasten entstanden vor 1989 durch den Betrieb von Anlagen, in denen mit umweltgefährdenden Stoffen umgegangen wurde ("Altstandorte") und durch die Entsorgung von Abfällen ("Altablagerungen"). Der Zeitraum der Entstehung von Altlasten vor 1989 definiert sich durch den Zeitpunkt des Inkrafttretens des Altlastensanierungsgesetzes (1. Juli 1989).

    Erfahren Sie mehr
  • Abläufe

    Die Bearbeitung einer Altablagerung oder eines Altstandortes kann viele Schritte umfassen. Ausgehend von der Erfassung eines Standortes kann es mehrere Beurteilungs- und Untersuchungsphasen bis hin zur Sanierung von Altlasten geben.

    Erfahren Sie mehr
  • Fachthemen

    Die Untersuchung und Beurteilung von kontaminierten Standorten berührt viele Fachthemen. Ein zentrales Thema sind Schadstoffe, deren Eigenschaften und Verhalten in der Umwelt.

    Erfahren Sie mehr
  • Statistik

    Vom Umweltbundesamt wird jährlich ein Bericht zum Stand des Verdachtsflächenkatasters und Altlastenatlas erstellt. Dieser Bericht bietet eine Übersicht über den Stand der Erfassung von Altablagerungen und Altstandorten und der Bearbeitung dieser erfassten Flächen im Rahmen der Vollziehung des Altlastensanierungsgesetzes.

    Erfahren Sie mehr
  • Altlasten Glossar

    Wie unterscheidet sich ein Altstandort von einer Altlast? Welche Rolle spielt dabei die Gefährdungsabschätzung? Und welche Informationen bietet der Verdachtsflächenkataster im Gegensatz zum Altlastenkataster? All diese Begrifflichkeiten werden im Altlasten-Glossar erklärt.

    Erfahren Sie mehr