Flächenrecycling

Als Brachflächen werden industriell/gewerblich vorgenutzte Flächen bezeichnet, die nicht mehr oder nur sehr extensiv genutzt werden, sodass die bestehenden Nutzungspotentiale nicht ausgeschöpft sind. Die (Wieder)Nutzung brachliegender ehemaliger Industrie- und Gewerbestandorte und damit deren Wiedereingliederung in den Wirtschaftskreislauf wird als Flächenrecycling oder Brachflächenrecycling bezeichnet.

  • Flächenverbrauch

    Bodenverbrauch (oft auch Flächenverbrauch genannt) und Bodenversiegelung in Österreich liegen nach wie vor auf hohem Niveau. Was sich für die Bauwirtschaft kurzfristig positiv auswirkt, ist für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung von Nachteil, vor allem dann, wenn die Siedlungsentwicklung „auf der grünen Wiese“ erfolgt.

    Erfahren Sie mehr
  • Flächenrecycling

    Flächenrecycling ist die nutzungsbezogene Wiedereingliederung vormals industriell/gewerblich genutzter Grundstücke, die ihre bisherige Funktion und Nutzung verloren haben, in den Wirtschafts- und Naturkreislauf mittels planerischer, umwelttechnischer und wirtschaftspolitischer Maßnahmen.

    Erfahren Sie mehr